Training in der Corona Zeit

Seit März ruht nicht nur die Bundesliga, sondern auch der Amateurfußball in ganz Deutschland.

Alle haben darunter zu leiten, ganz besonders die Kinder und Jugendlichen, die ihre Punktspiele nicht mehr bestreiten konnten, nein, auch das Training durfte nicht mehr stattfinden.

Als Jugendtrainer hat man dann schon mal schnell, den Kontakt zu seinen Jungs verloren, allerdings nicht bei allen Trainern.

Die Idee des U15 Trainers Marco Nürnberg

Nachdem wir mit der JSG Steden/Hambergen – U15-Junioren am Anfang der Coronazeit uns einfach nur mit Lauftraining fit gehalten haben, obwohl das eigentlich gar nicht mehr zeitgemäß ist, habe ich mich gefragt wie kann ich Intervalltraining, Ballübungen, Kräftigungsübungen, usw.  vermitteln, und das am besten zeitgleich mit der ganzen Mannschaft.

Die Idee war simpel und einfach. Da die Jungs alle bereits Smartphone haben, und die Eltern oder Geschwister als Partner fungieren können, sowie alle ein Stück Garten besitzen, ging ich wie folgt vor:

Zweimal pro Woche zu festen Trainingszeiten treffen wir uns alle Online um 17 Uhr.

Als erstes stellen sich alle und ihre Partner kurz vor um die Anwesenheit festzustellen:

Übung wird bestätigt

Dann wird die Route mit Gegenständen, Schuhe, etc. aufgebaut nach einem festen Plan. Da die Jungs schon etwas älter sind habe ich eine Agility Strecke gewählt. Man schafft so auf wenigen Quadratmetern 50 Meter Strecke inkl. Slalom.

Dann beginnen wir das Training. Es werden Anweisungen in den Gruppenchat eingestellt, diese werden durchgeführt und diese in meinen privaten Chat mit zum Beispiel “Slalom ok” bestätigt. So bleibt die Reihenfolge im Gruppenchat sauber, anhand der Bestätigungen im privaten WhatsApp sehe ich allerdings wie weit die einzelnen sind. So kann ich das Tempo gut variieren…

Das Training besteht aus Aufwärmen, Sprints, ballspezifische Aufgaben, kognitiven Aufgaben sowie Fitness. Alle Aufgaben werden vom Trainer als Kurzvideo eingestellt.

Um manche Übungen zu bewerten verlange ich hin und wieder nicht nur ein “ok” sondern ebenfalls ein Video. In der ersten Trainingsstunde hatte ich mir alles als Video senden lassen… es ist allerdings für den Trainingsfluss besser so wenig Videos wie möglich zu verlangen. Aufgrund des Alters der Jungen ist es auch ok. In dieser Altersgruppe ist Selbständigkeit ein Ziel.

Ein paar Beispielvideos findet man unter folgenden Link:

 

https://www.nfv-osterholz.de/ausbildung/u10-junioren-der-jsg-axstedtsteden/u15-junioren-der-jsg-stedenhambergen/

Notes

  • FC HAMBERGEN

    Wir für Euch, ihr für uns, gemeinsam für den FCH.